Hunde Longieren 

Wer bisher dachte nur Pferde können longiert werden, der hat was verpasst.

“Was, Hunde longieren….?”  Leichtes verschmitztes Lächeln auf den Gesichtern der Hundehalter.
Eigentlich gibt es das Hunde longieren schon seit 1960. In Skandinavien wurden die Polizeihunde damit trainiert um Ausdauer zu bekommen
Was man mit dem Hunde longieren alles bezwecken kann, erfahren Sie jetzt.
Longieren ist eine einfache, in Deutschland noch recht unbekannte Beschäftigungsmöglichkeit zum Aufbau der Bindung und der geistigen und körperlichen Auslastung des Hundes.
Longieren schafft eine harmonische Vertrauensbasis, es ist artgerecht, denn es kommt den natürlichen Bedürfnissen des Hundes entgegen, denn rassebedingte Vorlieben wie hüten, revieren, laufen und jagen können kontrolliert ausgelebt werden.
Longieren ist Zielorientiert und kann helfen den Hund im Alltag besser zu führen. 


Hunde die durch den Leinenzwang/Leinenpflicht ein trübes Leben führen, werden dadurch geistig und körperlich ausgelastet.
Während des Longiertrainings entwickelt sich eine mentale Leine. Der Hund orientiert sich schnell an der Körpersprache des Besitzers und fängt an mit diesem zu kommunizieren.

Traning für Anfänger

Das Traning für Anfänger beginnt erst an der Longe (Leine) um einen 10 m Kreis. Der Hund lernt, sich am  Halter zu orientieren und auf dessen Körpersprache zu achten.

Inhalte des Anfänger-Kurses:
- Einführung und erste Führübungen
- Klare Körpersprache
- Das Angehen und Rausschicken
- Richtiges Bestätigen
- Richtungswechsel
- Tempowechsel

Das Longieren findet im Kurssystem in einer Gruppe von maximal 4 - 5 Halter-Hundeteams statt. Für Neueinsteiger entstehen folgende Kosten:

5-er Karte: 50,00 €

 

Außerdem gibt es noch ein sog. freies Longieren für die Profis (mindestens 2 Kurse besucht)

5-er Karte 40,00 €

 

powered by Beepworld